Bequem vom Auto zum Zug – Park & Ride

Durch die im November 2016 eröffnete und neu adaptierte Park & Ride-Anlage direkt neben der ÖBB-Haltestelle in Irschen ist das Umsteigen von der Bahn ins Auto – und umgekehrt – nun noch bequemer!

Täglich nutzen rund 250 Fahrgäste die Haltestelle in Irschen, um ihre Fahrt zur Arbeit oder zur Ausbildungsstätte anzutreten.

Aufgrund dessen wurde die bestehende Parkplatzanlage um 26 Stellplätze erweitert und verfügt nun über insgesamt 36 Stellplätze für PKW. Ebenso neu dazu kamen 16 überdachte Fahrradstellplätze sowie 12, ebenfalls überdachte, Stellplätze für Mopeds und Roller.

Die im Zuge des MobilitätsMasterplan Kärnten 2035 angekündigten Erweiterungen und Neubauten von Park & Ride-Anlagen fanden mit der Anlage in Irschen ihren Anfang.

Durch Zusammenarbeit des Landes Kärnten, der ÖBB Infrastruktur GmbH und der Gemeinde Irschen konnte diese für Pendler wertvolle Erweiterung umgesetzt werden.

Durch Park & Ride-Anlagen wie in Irschen kann dazu beigetragen werden, den PKW Verkehr in den Ballungsräumen zu verringern und Staus zu reduzieren. Außerdem wird durch den attraktiveren und bequemeren Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln die Umwelt entlastet:

Weniger PKW-Fahrten bedeuten auch eine Reduktion von Lärm und Schadstoffen wie CO2!

Die Neuerrichtung sowie Erweiterung von kostenlosen Parkplätzen bei Bahnhöfen und Haltestellen wie Irschen sind die besten Voraussetzungen für den Wechsel vom Auto auf die umweltfreundlichere Bahn.

Insgesamt wurde durch die Zusammenarbeit von Land, Gemeinden und ÖBB in den letzten Jahren das Parkplatzangebot an Kärntens Bahnhöfen auf rund 3.700 Stellplätze für Autos und weitere 3.600 Zweirad- Stellplätze ausgeweitet.